Tauchen lernen im Verein oder doch im Urlaub ?


Wenn ihr noch keine Taucherfahrung habt und das Sporttauchen erlernen wollt, habt ihr in einem Tauchverein die besten Möglichkeiten.
Ohne Zeitdruck werden euch die Grundlagen des Tauchens im Tauchkurs (Wir Bilden aus) beigebracht.

Neben jeder Menge Spaß und Abwechslung habt ihr als Mitglied in unserem Verein noch weitere Vorteile, da wir Mitglied im Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) sind:
Im Mitgliedsbeitrag ist eine für Taucher konzipierte Auslandskrankenversicherung enthalten.
Ihr bekommt 2-monatlich die Verbandszeitschrift Sporttaucher zugesandt.
Ihr seid als VDST-Taucher auf Tauchbasen gern gesehene Gäste, da ihr eine fundierte und gründliche Ausbildung erhalten habt, die international anerkannt ist.
Wir haben dienstags und freitags jeweils von 20-21 Uhr Training im Schwimmbad Pfaffenhofen, Im Sommer im Freibad und im Winter im Hallenbad.

 

Tauchkurs im Verein

 

Tauchkurs im Urlaub

Dauer:
ca. 5 Monate mit reichlich Zeit alles zu üben bis es wirklich sitz und der Tauchschüler sich unter Wasser sicher fühlt 
  Dauer:
Kompakt 4-5 Tage, Du musst dir im Klaren sein, dass du in diesen Tagen nichts vom Urlaub hast: Die ersten beiden Tage morgens Theorie, mittags Tauchgänge, danach 2 Tage Ganztagestouren, irgendwann noch ein bisschen lernen und Prüfung. Ob sich der Tauchschüler dann im Wasser sicher fühlt ist eine andere Sache.
Witterung:
unsere Freiwasser Tauchgänge finden meist im Echinger Weiher und am Friedberger See statt.
d.h. manchmal schlechte Sicht, Kaltes Wasser,
Vorteil wenn du in unseren Seen tauchen kannst, kannst du überall auf der Welt tauchen, wenn du das erste mal in Meer gehst wird dir das vorkommen wie "Ponyhof" 
  Witterung:
z.B. Ägypten, Wasser 17 bis 26 Grad, Sichtweiten bis zu 40 m, das reinste Paradies für Taucher,
Nachteil: Wenn du im Meer tauchst hast du meist Idealbedingungen, wenn du dann ins Süßwasser wechselst sprich See, Weiher etc. wirst du keine Idealbedingungen vorfinden. Dann stellt sich die Frage füllst du dich dort auch sicher.  
Ausbildung:
Im Verein gibt es Tauchlehrer und Tauchtrainer die Spaß daran haben dir das Tauchen beizubringen, alle Ausbilder haben entsprechende Kurse, sind Rettungsschwimmer und ehrenamtlich tätig. Die Ausbilder sind auch künftige Tauchpartner (nach ende des Kurse), da sie auch im Verein sind um mit gleichgesinnten Tauchen zu gehen.
  Ausbildung:
In der kommerziellen Tauchbasis, findest du Angestellte Tauchlehrer, die drauf getrimmt sind dich so schnell wie möglich durch den Tauchkurs zu schleusen. Du musst ja nur die Pflichtüben machen, einmal gemacht und zack weiter, nächste Übung meist sind Tauchkurse in Englisch da die Tauchschüler aus verscheidenden Ländern kommen.
Preis: 350 € inkl. 1 Jahr Vereinsmitgliedschaft (90 €)   Preis: ca. 325 €
Fazit:
Ausbildung im Verein dauert länger, dafür ist es sicherer und du kannst sicher sein das du am Ende des Kurses ein richtiger gut ausgebildeter und sicherer Taucher bist, der sich in allen Gewässern wohlfühlt. 
  Fazit:
Ausbildung im Urlaub ist in 4-5 Tagen erledigt, du hast dann einen Tauchschein.
Ob du dich sicher fühlst und auch das Süßwasser bewältigst ?